Alles im Blick – bluechip SERVERline jetzt kostenfrei mit proaktivem Hardware-Monitoring

Meuselwitz, 23.11.2016: Die bluechip Computer AG bietet ab sofort zu jedem bluechip SERVERline-System, welches mit einem Vor-Ort-Service erworben wird, kostenfrei ein proaktives Hardware-Monitoring durch spezialisierte bluechip Server-Techniker für die Laufzeit des Supports an. Zudem können Fachhandelspartner und Systemhäuser das Monitoring der bluechip SERVERline auch ohne Vor-Ort-Service selbst nutzen, um die Hardware ihrer Kunden noch gezielter betreuen zu können. Mit diesen Möglichkeiten erweitert der mitteldeutsche Server-Hersteller die bereits bestehenden lokalen Möglichkeiten zur Hardware-Überwachung um einen Managed-Service-Ansatz für seine Partner.

Auf die Hardware der bluechip SERVERline-Systeme abgestimmte Sensoren ermöglichen bereits im Auslieferzustand, die Werte der Management-Schnittstelle des Mainboards und des RAID-Controllers auszuwerten und zu überwachen. Die dafür notwendigen Sensoren stehen auf bluechip-Servern kostenfrei zur Verfügung und überwachen unter anderem den Zustand der Stromversorgung, der Lüfter, der Festplatten sowie anderer Komponenten. Optional besteht die Möglichkeit, auf weitere über 400 flexibel konfigurierbare Sensoren zuzugreifen und somit die komplette IT-Infrastruktur des Kunden zu überwachen.

Sollte es wider Erwarten zu einem Hardware-Defekt oder anderen Anomalien in der Infrastruktur des Kunden kommen, können diese über das Online-Control-Center eingesehen und spezifiziert werden. Mittels E-Mail, Push-Benachrichtigung, SMS oder TANSS Ticket wird der Administrator über kritische Zustände und bestehenden Handlungsbedarf bei seinen Systemen informiert.

Realisiert werden diese Möglichkeiten durch die Kooperation der bluechip Computer AG mit der Krämer IT Solutions GmbH, dem Hersteller der Monitoring- und Managed-Service-Software „Server-Eye“. Bei Server-Eye handelt es sich um eine mittelstandsorientierte Monitoring-Software zur Überwachung der wesentlichen Prozesse einer IT-Infrastruktur, welche Kunden einen sicheren und reibungslosen Betrieb der gesamten IT-Landschaft ermöglicht. Fachhandels- und Systemhauspartner bekommen durch die Zusammenfassung aller Systeme auf einer Oberfläche ein zentrales Überwachungswerkzeug zur Verfügung gestellt.

„Auf bluechip-Servern, die zusammen mit einem Vor-Ort-Service bezogen werden, steht neben den kostenfreien Sensoren die Option zur Verfügung, den bluechip Serversupport aktiv in den Mail-Verteiler für Meldungen zur Systemgesundheit aufzunehmen. Im Bedarfsfall werden dann parallel zum Partner oder Administrator vor Ort die Techniker im Hause bluechip informiert. Diese können proaktiv reagieren und notwendige Maßnahmen einleiten.

So kann auf Anomalien bereits im Vorfeld reagiert werden, bevor diese überhaupt beim Endkunden auffallen oder gar zum Hardwareausfall führen“, fasst Jörg Liebl, Produktmanager Server bei der bluechip Computer AG die Vorteile zusammen.
Weitere Informationen stellt bluechip unter http://server.bluechip.de/server-eye/ oder in einem persönlichen Telefongespräch unter +49-3448-755-120 bereit.

Tags: Server

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.