Handlungsempfehlung bzgl. Sicherheitslücken von Prozessoren

Um den bekanntgewordenen Sicherheitslücken von Prozessoren zu begegnen, empfiehlt bluechip dringlichst die durch Microsoft bereitgestellten Updates für Windows wie auch Windows Server zu installieren. Beachtet werden sollte dabei jedoch die Kompatibilität mit eingesetzter Antiviren-Software. Microsoft empfiehlt allen Kunden ihre Geräte zu schützen, sofern Sie ein unterstütztes Antivirenprogramm ausführen. Kunden können darüber hinaus den integrierten Virenschutz Windows Defender für Windows 10-Geräte oder Microsoft Security Essentials für Windows 7-Geräte nutzen, sofern ihre bisherige AV-Lösung noch nicht kompatibel ist bzw. sie keine Antivirensoftware installieren oder ausführen können. Microsoft empfiehlt in den Fällen den entsprechenden Registrierungsschlüssel manuell festzulegen, um die Sicherheitsupdates zu erhalten.

Über die Website PC-Seriennummer.de erhalten Sie darüber hinaus nach Eingabe der Seriennummer Ihres bluechip Systems zusätzlich verfügbare ME-Updates der Hersteller zu den vorherigen Sicherheitslücken.

Alle aktuell gefertigten bluechip Systeme werden, sofern schon Updates seitens der Hersteller verfügbar sind, bereits mit den neuesten Sicherheits- und BIOS-Updates ausgeliefert.

Updateübersicht:
www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4056892

Windows Antivirus Patch Kompatibilität:
docs.google.com/spreadsheets/d/184wcDt9I9TUNFFbsAVLpzAtckQxYiuirADzf3cL42FQ/htmlview?sle=true#gid=0

Tags: Sicherheit

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.